Startseite
Shop
Falknerei
Greifvogelzucht
Aktuelles
Links
    Valkenswaard
Übersicht

Valkenswaard

Die Entwicklungs der Falknerei in Valkenswaard.




Nach oben

Die Kunst des Falkenfangs und das Abtragen der Großfalken entwickelte sich in Braband - ein damalig heideartiger Landstrich der Niederlande,der genau in der Zugroute der Wanderfalken lag - im 16. Jahrhundert. Valkenswaard wurde zu dieser Zeit das wichtigste Zentrum Europas in Sachen Falknerei. Im Auftrag von Fürstenhäusern machten die Falkner für mittelalterliche Verhältnisse ebenfalls manch beschwerliche Reise in den hohen Norden, um geeignete Vögel zu fangen. Die Valkenswaarder Berufsfalkner boten Ihre Beizvögel und Ihre Dienste an allen europäischen Fürstenhöfen an. Sie brachten damit Wohlstand nach Valkenswaard und bekleideten folglich viele einflußreiche Funktionen und Ämter an Ihrem Wohnsitz. Ein Falkner war damals eine hoch angesehene und wohlhabende Persönlichkeit.

Mit der Französischen Revolution veränderte sich das Verhältnis zwischen Fürstenhäusern und Bevölkerung drastisch. Die Handfeuerwaffen wurden erfunden und die einstmalige Heide sowie Brach- und Ackerflächen wurden befriedet. Es wurden Zäune errichtet, Flächen bebaut und Fahrwege angelegt. Mit der Zeit wurde es immer schwieriger, die Kosten für die Berufsfalknerei aufzubringen. All diese Entwicklungen waren letztendlich für den Niedergang der Berufsfalknerei in Braband und in ganz Europa verantwortlich. 1855 wurde die letzte vom Adel ins Leben gerufene Organisation “De Royal Loo Hawkingclub” aufgegeben.

Heutzutage wird die Falknerei, abgesehen von einigen Falknern die Ihre Beizvögel beruflich zur Vogelvergrähmung einsetzen oder die mit Flugvorführungen oder Greifvogelparks ihren Lebensunterhalt bestreiten, nur noch von Menschen in ihrer Freizeit ausgeübt.


 


Nach oben

Was finden Sie im Museum?

Vorführung eines wunderschönen Filmes über über die Entstehung der Falknerei in Braband (kleines Kino)
die Nachstellung einer Bauernkammer im Vergleich zu einem Wohnzimmer eines Falkners (um 1750)
eine Reise-Übersicht der Valkenswaarder Falkner
Informationen über das Fangen und Abtragen von Falken
die detailgenaue Nachstellung eines Fangplatzes in der Heidelandschaft mit allen dazugehörigen Gerätschaften
damalig in Gebrauch befindliches Falknereizubehör wie: Bellen, Handschuhe, holl. Hauben etc.
Kunstwerke, Bücher und Dokumentationen bzgl. der Falknerei
wirklicheitsgetreue Nachstellung von Beizszenen (Habicht fängt Kaninchen / Falke schlägt Reiher)
usw.


Nach oben

Valkenswaard ist eine Reise wert!

Der Besuch dieses in Europa einzigartigen Museums ist eine kleine Reise durch die Vergangenheit der Blütezeit der Falknerei in Europa und lohnt die Anreise allemal.



Nach oben

Niederländisches Falknereimuseum Valkenswaard




Nach oben

Informationen und Kontakt: info@valkerijmuseum.nl und unter www.valkerijmuseum.nl

Cultuur Historisch Museum Valkenswaard
Oranje Nassaustraat 8b
5554 AG Valkenswaard
Voice: +31 40 204 51 11
Fax: +31 40 290 48 88
Öffnungszeiten:
Dienstags t/m Sonntags von 13.00 - 17.00
außer an Feiertagen, Kirmes, Karneval und der 2. Sonntag im September

Entrittspreise: (Änderungen vorbehalten)

Erwachsene
Euro 2,00
Kinder bis 14 Jahre und Erwachsene ab 65+
Euro 1,00
Kinder bis 7 Jahre
gratis
Gruppen ab 15 Personen
Euro 1,50 pro Person

Gratis Rundführung inbegriffen (Dauer ungefähr 1 Stunde). Gruppenführungen - nach Absprache - auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Das Museum ist behindertengerecht eingerichtet.



Nach oben

Lageplan




Nach oben

Gästebuch Kontakt Impressum AGB Verbraucherhinweise Datenschutz Hilfe